Sydney

Australien - Down Under

Sydney ist die Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales und eine der berühmtesten Städte Australiens. Die am 26. Januar 1788 gegründete Stadt ist die älteste und größte Stadt Australiens und liegt um einen riesigen Naturhafen. Direkt am Hafen liegen somit auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: das Opernhaus und die Harbour Bridge.

Die älteste und größte Stadt Australiens ist um einen riesigen Naturhafen gelegen. Direkt am Hafen liegen dann also auch die Wichtigsten von Sydney's Sehenswürdigkeiten: das Sydney Opera House (Opernhaus) und die Harbour Bridge. Das Sydney Opera House (Opernhaus von Sydney) ist eines der markantesten und außergewöhnlichsten Gebäude des 20. Jahrhunderts und zusammen mit Ayers Rock das Wahrzeichen von Australien. Das architektonische Prachtstück wurde vom dänischen Architekt Jørn Utzon entworfen und benötigte 14 Jahre Bauzeit. Die Bauarbeiten begannen 1959 und im Jahre 1973 wurde es durch Queen Elizabeth II eröffnet.

Sydney Opera House Sydney Opera House
Der Hafen von Sydney Sydney Opera House

Das Opernhaus misst eine Länge von 183 Meter und eine Breite von 118 Meter und ist über eine Fläche von 1,8 Hektar verteilt. Das 67 Meter hohe außergewöhnliche Dach ist mit über 1 Million glasierten, weißen Keramik-Kacheln aus Schweden bestückt. Zu Beginn der Bauarbeiten 1959 wusste noch niemand, wie das Dach stabil gebaut werden sollte.

2007 wurde das Sydney Opera House von der UNESCO in die UNESCO-Welterbe-Liste aufgenommen.

In direkter Nachbarschaft neben der Oper liegt auch die bekannte Harbour Bridge. Mit ihrer Spannweite von 503 Metern und einer Höhe von 134 Meter ist sie die viertgrößten Bogenbrücke der Welt.

Skylinie von Sydney
Sydney Harbour Bridge Sydney Tower

Fotos: Roger Blum





Weitere Artikel zum Reiseziel Australien


Die Pinguinparade von Phillip Island Auf Phillip Island befindet sich nicht nur Australiens größte Seebärenkolonie, sondern auch die größte Pinguin-Brutkolonie des Kontinents. Die grünen Hänge der bizarren Steilküste sind voll von den Gelegen der kleinsten unter den weltweit 18 Pinguinarten – den Zwergpinguinen. Auf der gesamten Insel wohnen etwa 26.000 Pinguine, 2.500 davon am Summerland Beach. [mehr]




Koala Conservation Centre, Phillip Island Neunzig Autominuten von Melbourne entfernt, liegt die 100 Quadratkilometer große Insel Phillip Island, auf der nicht nur Pinguine bei der weltberühmten Pinguinparade Touristen und Einheimische entzücken. Hier befindet sich auch das Koala Conservation Centre, eine weitläufige Park-Anlage mit Eukalyptusbäumen, in denen sich knuddelige Koalas tummeln. [mehr]




Bird Watching in den Mangroven von Rhyll Inlet xxx [mehr]




Seal Rocks Auf Phillip Island im Süden des australischen Bundesstaates Victoria befindet sich Australiens größte Seebärenkolonie auf einem riesigen Felsen im Meer - dem Seal Rock. [mehr]




Botanischer Garten Melbourne Der im Herzen der Stadt Melbourne gelegene Royal Botanic Gardens gilt als einer der schönsten botanischen Gärten der Welt. Der elegante Park beherbergt auf einer Fläche von 38 Hektar über 50.000 verschiedene Pflanzenarten. Der Eingang befindet sich in unmittelbarer Nähe des Observatoriums an der St. Kilda Street. Das Areal ist thematisch geordnet und enthält zahlreiche Gewächshäuser, kleine Seen und Freiflächen, die im Sommer für Konzerte und Theateraufführungen genutzt werden. [mehr]




Besuch im Australian Wildlife Park Im Australian Wildlife Park kann man hautnah Kängeruhs, Emus, Koalas und die in Erdlöchern hausenden Wombats erleben... [mehr]




Tauchen am Shelly Beach Shelly Beach ist ein Strand nördlich von Sydney. Das Bild unter Wasser wird durch große Felsbrocken, Seegras und Kelpwiesen bestimmt. Dazwischen tummelten sich unzählige Fische, von denen einige nur in Südaustralien vorkommen. Den bekanntesten, den Fetzenfisch, bekam ich zwar nicht zu Gesicht, dafür aber Blue Grouper und die „Alte Frau“, eine nur hier vorkommende Fischart, die leicht an ihrer eigentümlichen Form zu erkennen ist. [mehr bei easydive24.de]


Reiseberichte aus Australien


Unterwegs in Down Under Von Frankfurt aus flog ich zunächst über die Polarroute nach Japan, von wo es nach einem kurzen Aufenthalt in Tokio (wegen der grassierenden SARS-Seuche nur mit Mundschutz im Gesicht) weiter nach Australien ging. Dort hieß mein erstes Ziel Collaroy Beach. [mehr]


Reiseziele

Europa
Nordamerika
Karibik, Mittel- und Südamerika
Afrika
Asien
Australien und Neuseeland

ANZEIGE