Follow On:Twitter Facebook

El Morro (Castillo de San Felipe del Morro)


Die Festung San Felipe del Morro – spanisch El Castillo San Felipe del Morro oder kurz El Morro – stammt aus dem 16. Jahrhundert und liegt im Nordwesten von San Juan, der Hauptstadt der Insel Puerto Rico. Benannt wurde die Festung zu Ehren des spanischen Königs Philip II. von Spanien und wurde 1983 von der UN zum Weltkulturerbe erklärt.

El Morro Puerto Rico El Morro Puerto Rico

Die ab 1589 gebaute Festungsanlage zeigt noch heute, mit welchem Aufwand der Hafen geschützt wurde. Kein Wunder, stoppten doch hier die schwer mit Gold aus Peru, Smaragden aus Kolumbien und Silber aus Mexiko beladenen Galeonen vor ihrem Rückweg nach Spanien. Ihre fünf Meter dicken Mauern erheben sich 42 m hoch über der Stadt und 1595 konnte die Festung einen Angriff von Francis Drake abwehren. Dabei durchschlug eine Kanonenkugel die Kammer auf Drakes Flaggschiff.

El Morro Puerto Rico El Morro Puerto Rico






Unterwegs im Regenwald El Yunque (Puerto Rico) Der El Yunque Nationalpark befindet sich Nordosten Puerto Ricos. Die Hügel und Hänge sind von dichtem, teilweise unberührtem tropischen Regenwald bedeckt. Der dichte Wald beherbergt eine üppige Pflanzenvielfalt, darunter riesige Farne, und Orchideen. An den Bäumen wachsen Lianen, Schmarotzerpflanzen und Pflanzen mit Luftwurzeln. Durch den Wald fließen mehrere Bäche und Wasserläufe, in denen Süßwassergarnelen und Grundeln beheimatet sind. [mehr bei easydive24.de]

Kanonenfund bei San Juan (Puerto Rico) Unweit der Festungsanlage San Christóbal fand ich beim Schnorcheln ein einen länglichen Gegenstand. Bei näherer Betrachtung erkannte ich, dass es sich nicht um einen Stein, sondern um ein altes Geschütz handelte, wahrscheinlich eine kleine Kanone. Auf dem Mündungsbereich befand sich ein Schneckengehäuse, so dass es zunächst nicht zu erkennen war. Als ich die Schnecke ablösen wollte, um die Kanone näher zu untersuchen, streckte mir ein Oktopus sein Gesicht entgegen und hielt das Gehäuse mit einem Tentakel fest. [mehr bei easydive24.de]





Von Silberschiffen und Piratenschätzen Piraaaateeeeeen!!! Dieser Schrei war früher gefürchteter als Stürme oder Skorbut. Ende des 17. Jahrhunderts war die Karibik Zentrum der Seeräuberei. Auf den Inseln entstanden zahllose Festungen, Kanonenkugeln flogen, Schatzschiffe sanken, es wurde geplündert und geraubt. Es waren verrückte Jahrzehnte; Jahrzehnte, in denen all die irren Typen auftauchten, die noch heute durch Abenteuerbücher und -filme geistern: verwegene Typen mit Narben im Gesicht, ein farbiges Tuch um den Kopf, einige mit Augenklappe oder Holzbein, Papagei auf der Schulter und Entermesser im Gürtel. Wo immer ich während meiner Karibik-Rundreise an Land ging, hörte ich Geschichten von versunkenen Galeonen und sagenhaften Piratenschätzen... [mehr bei easydive24.de]

Was ist das? - Online-Tierbestimmung

Säugetiere
Meeresbewohner
Vögel
Spinnen
Reptilien
Amphibien
Schmetterlinge
Libellen
Sonstige Insekten

ANZEIGE


Reiseziele

Europa
Nordamerika
Karibik, Mittel- und Südamerika
Afrika
Asien
Australien und Neuseeland